kategorie > test automation_

<<zurück

<<zurück

Der 5000-Transaktionen-in-einer Reihe-Test

Seit der Einführung unseres Terminaltest-Roboters haben wir zahlreiche automatisierte Tests entwickelt, die die EMV L3-Zertifizierung und den Großteil der Regressionstests abdecken. Es gibt jedoch einen sehr einfachen Test, der selbst die Kosten für den Kauf eines Roboters wieder einspielt: der 5000 Transaktionen in einer Reihe Test.

Was ist also dieser magische Test? Er besteht einfach darin, 5000 Transaktionen in einer Reihe an einem eftpos-Terminal durchzuführen. Machen Sie es einfach und sehen Sie, was passiert.

Wir haben das mit allen Terminalmodellen gemacht, die wir mit unserer Anwendung unterstützen. Das sind 76 verschiedene Modelle von den weltweit führenden Terminalherstellern. Und raten Sie mal, was passiert ist? Nicht ein einziges Terminal hat den Test überlebt. Sie sind alle irgendwann während der Testausführung abgestürzt.

Was sagt uns das? Hat noch nie ein Tester versucht, einen Test mit 5000 Transaktionen in Folge durchzuführen? Und warum nicht?
Weil ein manueller Transaktions-Test von 5000 Transaktionen etwa 10 bis 15 Tage dauern würde. Es ist schwer, eine Person zu finden, die 5000 Transaktionen hintereinander ausführt und dabei auf die Überwachung des Terminalverhaltens konzentriert bleibt. Nach einer achtstündigen Schicht würde Ihr Tester nach Hause gehen und das Terminal so lassen, wie es ist. Über Nacht und ohne Überwachung starten die Terminals neu oder führen andere Aufräumarbeiten durch. Daher ist es sehr schwierig, diesen Test durchzuführen.

24-Stunden-Tests

Mit unserem Roboter können Sie diesen Test jedoch problemlos durchführen. Der Roboter arbeitet 24 Stunden am Tag und der gesamte Test dauert nur etwa zwei Tage. Was wird passieren? Sie werden eine Menge Fehler in allen Schichten Ihrer Terminalanwendung sehen: Speicherlecks, Treiberabstürze, Firmware-Module, die nicht mehr funktionieren, Datenbanküberläufe, Speicherüberläufe und andere reguläre Bugs.

Heutzutage führen wir den 5000-Transaktionen-Test häufig für alle unterstützten Terminalmodelle durch. Um diesen Test zum ersten Mal erfolgreich zu bestehen, brauchten wir je nach Terminal mehrere Tage, bis zu einem Monat. Sobald diese Fehler behoben sind und der Test bestanden ist, können Sie sicher sein, dass Sie ein sehr stabiles Terminal haben.

Mit diesem einfachen Test fanden wir durchschnittlich 70 Probleme pro Terminal. Mehr als 50 % davon waren auf Low-Level-Firmware-Probleme zurückzuführen, die vom Terminalhersteller behoben werden mussten. Nachdem die Probleme behoben wurden, laufen die Terminals zuverlässiger und das Kundenfeedback ist sehr positiv. Bei diesem Test werden viele Low-Level-Fehler gefunden, und die Behebung dieser Fehler ist für alle höheren Schichten der Software von Vorteil. Schließlich verbessert eine stabile Plattform Ihre Anwendungsentwicklung.

Dieser einzige Test macht es lohnenswert, einen Testroboter zu kaufen und Ihre Tests zu automatisieren. Wenn Sie die Kosten für den Austausch von 100 Terminals im Feld aufgrund eines Softwarefehlers vermeiden, haben Sie bereits für den Roboter bezahlt.

Wir empfehlen, mit diesem Test zu beginnen, während Sie mit automatisierten Tests experimentieren. Der Grund dafür ist, dass Sie diesen Test in wenigen Minuten erstellen können und den Roboter für Sie arbeiten lassen können.

Bitte teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Testen mit, insbesondere was mit Ihren Terminals passiert ist, nachdem Sie den Test mit 5000 Transaktionen in Folge durchgeführt haben.

Kommentar hinzufügen
Kontaktdaten
Bitte addieren Sie 9 und 1.

Artikel teilen:

<<zurück

Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Bei Abrantix nehmen wir das Thema Datenschutz ernst. Bitte wählen Sie aus den nachfolgenden Einstellung Ihre Präferenzen, damit wir die Webseite im Einklang mit der DSGVO, darstellen können.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close